Presse

Christa Bauer, Geschäftsführerin MKÖ, Renate Anderl, Präsidentin AK Wien und Bundesarbeitskammer, Willi Mernyi, Vorsitzender MKÖ, Zivil.Courage.Online App © MKÖ/Jacqueline Godany

Jugendliche werden heute nicht nur immer häufiger Opfer, sondern auch ZeugInnen von verbaler Gewalt, Mobbing und Diskriminierung auf Online-Plattformen. Laut einer Studie von saferinternet.at haben fast die Hälfte (48 Prozent) schon negative Erfahrungen im Netz gemacht. Nun präsentiert das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) zusätzlich zu den bereits angebotenen Projekten „Zivilcourage TRAINIEREN“ und „Zivil.Courage.Online“ Trainings die kostenlose App „Zivil.Courage.Online“.  Mit dieser App können sich Jugendliche spielerisch und interaktiv dem Thema Zivilcourage auf Online-Plattformen nähern und lernen, wie man online zivilcouragiert eingreifen kann. Die Arbeiterkammer Wien hat das Projekt im Rahmen ihres Digitalisierungsfonds gefördert.

Jugendliche halten den Wimpel mit der Aufschrift "Mauthausen 1938 - 1945" bei der Internationalen Gedenk- und Befreiungsfeier in Mauthausen 2022 © MKÖ/Sebastian Philipp

Gemeinsam mit den Überlebenden des ehemaligen Konzentrationslagers haben heute Tausende Menschen an der internationalen Befreiungsfeier der KZ-Gedenkstätte Mauthausen teilgenommen, die vom Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) organisiert worden ist. Gemeinsam gedachten sie unter dem Schwerpunktthema "Politischer Widerstand" der Befreiung des KZ Mauthausen vor 77 Jahren und dessen Opfern. Die Feierlichkeiten wurden über Live-Stream international auf www.mkoe.at wie auch auf ORF III übertragen.

Daniel Chanoch überreicht Willi Mernyi ein Relikt für den Gedenkort Gunskirchen, Befreiungsfeier Gunskirchen 2022 © MKÖ/Sebastian Philipp

Zahlreiche BesucherInnen gedachten der Befreiung des KZ-Außenlagers Gunskirchen vor 77 Jahren.

KZ-Überlebender Daniel Chanoch übergab Relikt an das Mauthausen Komitee.

Daniel Chanoch, Christa Bauer und Willi Mernyi bei der Buchpräsentation "Erzählen um zu leben." © MKÖ/Jacqueline Godany

"Solidarität hat mich überleben lassen": Zeitzeuge Daniel Chanoch präsentiert Buch "Erzählen, um zu leben"

Das Buch erscheint in der Schriftenreihe des Mauthausen Komitee Österreich "edition mauthausen".

Hintergrundbild