Presse

Bild-OTS220921

Kritik des Mauthausen Komitees war erfolgreich: NS-Anspielung auf Firmen-LKW wurde entfernt

Ein LKW der Firma Ganser Dach aus Göpfritz an der Wild (Bezirk Zwettl) trug über der rechten Tür gut sichtbar die Aufschrift "Führerhaus". Darunter war "Fahrer spricht deutsch" zu lesen. Das Mauthausen Komitee wandte sich mit seiner Kritik an die "NÖ. Nachrichten". Letztlich erfolgreich: Die NS-Anspielung wurde inzwischen entfernt. Übrigens scheint Firmeninhaber Norman Ganser gute Kontakte zur FPÖ zu haben.

News

Renovierte Gedenkstätte in Neu Guntramsdorf © Gedenkverein Guntramsdorf / Wiener Neudorf

Renovierung der KZ-Gedenkstätte Neu-Guntramsdorf durch Lehrlinge und "Grundsteinlegung" für Bunker als Gedenkraum

Erbaut 1995 und heute wie neu! Wir danken dem Ausbildungszentrum BAUAkademie Wien – Lehrbauhof Ost für die Renovierung der KZ-Gedenkstätte an der Industriestraße in Neu-Guntramsdorf.

In den vergangenen Wochen wurde auch der "Grundstein" für ein weiteres großes Projekt des KZ-Gedenkverein Guntramsdorf / Wiener Neudorf und des Mauthausen Komitee Österreich gelegt bzw. eigentlich ausgegraben. Wir haben mit Unterstützung der Marktgemeinde Guntramsdorf den Eingang zu einer seit ca. 40 Jahren komplett verschütteten Bunkeranlage aus dem 2. Weltkrieg gesucht, gefunden und freigelegt.

Virtuelles Gedenken 2021

  • Welche wichtige Rolle die Wiener Berufsfeuerwehr im Widerstand gegen die Nationalsozialisten spielte, erzählt denk mal wien-Guide Stefan Hochgatterer in diesem Video.
  • Katrin Baminger, denk mal wien-Guide, erklärt in diesem Video die Bedeutung der Wiener Kaffeehäuser als Treffpunkt für Widerstandskämpfer*innen zur Zeit des Nationalsozialismus.
  • Unser denk mal wien-Guide Stefan Hochgatterer erzählt uns in diesem Video mehr zum "Denkmal der Opfer der Justiz", auch oft Deserteursdenkmal genannt.
  • Was ist eigentlich ein Glaubenskrieger? Was hat dieser Begriff mit Zivil.Courage.Online zu tun? Erik und Katrin geben Euch einen Einblick in die Begrifflichkeiten des Internets.
  • Im denk mal wien-Rundgang "Republik und Demokratie" geht Vitus - ein denk mal wien-Vermittler - unter anderem der Frage nach, "gegen welche Ungerechtigkeiten wurde in der Zeit des Nationalsozialimus angekämpft?"
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Veronika Nitsche, Abgeordnete zum Landtag Steiermark
  • Was erwartet mich bei einem Zivil.Courage.Online-TRAINING in meiner Schule? Erik Stettler und Katrin Baminger erzählen Euch, wie das Training abläuft.
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Waltraud Eberharter, Mauthausen Guide
  • Christina Kandler, Mauthausen Außenlager-Guide, gibt uns einen kurzen Überblick darüber, was heute noch vom ehemaligen KZ-Außenlager Melk zu sehen ist.
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Margret Lehner-Wessely, Mauthausen Komitee Vöcklabruck
Hintergrundbild

WebsiteWebsiteWebsite

Angebote für Jugendliche

Auf Basis des Vermächtnisses der Überlebenden stellt das MKÖ zahlreiche Angebote für Jugendliche bereit. Bei allen Vermittlungsangeboten ist es wichtig einen Bezug zu den Lebensrealitäten der jungen Menschen zu setzen. Sie haben das Ziel das Demokratiebewusstsein und ein Miteinander zu fördern sowie Vorurteile und kulturelle Barrieren abzubauen.

DownloadDownload

Mauthausen-Außenlager-App

Informationen, Fotos, Videos zur Geschichte der ca. 49 Außenlager des KZ Mauthausen sowie Beiträge von KZ-Überlebenden sind hier zu sehen. Mit dem Download der App werden interaktive Touren möglich.