Presse

Willi Mernyi (MKÖ), Christa Bauer (MKÖ) und Oskar Deutsch (Israelitische Kultusgemeinde Wien) eröffnen am Wiener Heldenplatz die Gedenkaktion © MKÖ / Sebastian Philipp

Mauthausen Komitee Österreich initiiert Gedenkaktion am Wiener Heldenplatz

Um die besondere Bedeutung des Heldenplatzes für das Fest der Freude trotz Covid-19 Pandemie zu unterstreichen, veranstaltet das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) von 5. bis 11. Mai 2021 dort eine symbolische Gedenkaktion. Insgesamt 43 Fotos von KZ-Überlebenden in Lebensgröße und deren Zitate werden Vorbeikommende und Interessierte rund um den 8. Mai 2021 an die Gräuel der NS-Zeit erinnern. Auszüge aus dem Mauthausen Schwur in verschiedenen Sprachen werden ebenfalls zu sehen sein.

News

Teaser Einladung Gedenkaktion am Heldenplatz am 05.05.2021

MKÖ Einladung Gedenkaktion am Heldenplatz - 5. Mai 2021 um 10.00

Das Fest der Freude zum Gedenken an die Opfer und die Freude über die Befreiung von der nationalsozialistischen Terrorherrschaft wird 2021 auf Grund von Covid-19 abermals am 8. Mai virtuell stattfinden und widmet sich dem Schwerpunkt "Vernichtete Vielfalt".

Virtuelles Gedenken 2021

  • Trailer Fest der Freude 2021
  • ORF Trailer Fest der Freude
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Alexander van der Bellen, Bundespräsident
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Christa Bauer, MKÖ Geschäftsführerin
  • George Frisch, NÜB Landesverband der Verfolgten des Nationalsozialismus in Ungarn, spricht über die Opfer, die der Nationalsozialismus in Ungarn gefordert hat. Versuche Vielfalt zu verhindern dürfen auch niemals toleriert werden.
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Herwig Hösele & Anita Dumfahrt, Zukunfsfonds der Republik Österreich
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Michail Rybtschinskij, KZ-Überlebender
  • Die Wiener Symphoniker haben eigens für das virtuelle Fest der Freude die symphonische Dichtung „Miserae“ des deutschen Komponisten Karl Amadeus Hartman aufgenommen. Dirigent Ingo Metzmacher erzählt, warum er dieses Stück ausgewählt hat.
  • Unsere Mauthausen-Außenlager Guide Birgit Dressler erzählt über das ehemalige Außenlager in Vöcklabruck. Die ca. 300 Menschen, die in Vöcklabruck inhaftiert waren, wurden zu Schwerstarbeit gezwungen.
  • Zum 100. Geburtsjahr von Gianfranco Maris (1921-2015) organisiert die Mailänder Stiftung "Memoria della Deportazione" in Erinnerung an die Deportation politisch Verfolgter eine Veranstaltung in vielen Städten Italiens sowie in Frankreich und Österreich.
Hintergrundbild

WebsiteWebsiteWebsite

Angebote für Jugendliche

Auf Basis des Vermächtnisses der Überlebenden stellt das MKÖ zahlreiche Angebote für Jugendliche bereit. Bei allen Vermittlungsangeboten ist es wichtig einen Bezug zu den Lebensrealitäten der jungen Menschen zu setzen. Sie haben das Ziel das Demokratiebewusstsein und ein Miteinander zu fördern sowie Vorurteile und kulturelle Barrieren abzubauen.

DownloadDownload

Mauthausen-Außenlager-App

Informationen, Fotos, Videos zur Geschichte der ca. 49 Außenlager des KZ Mauthausen sowie Beiträge von KZ-Überlebenden sind hier zu sehen. Mit dem Download der App werden interaktive Touren möglich.

weiterlesenclose