Presse

Birgit Kirchmayr, Johannes-Kepler-Universität Linz, Bild kostenlos verwendbar

Gutachten klärt Streit um die "Venus von Wels" Linzer Historikerin: "NS-Belastung nicht wegzudiskutieren"  

Das Mauthausen Komitee Österreich, das OÖ. Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus sowie die Welser Initiative gegen Faschismus fordern, dass die Nachbildung des NS-Kultobjekts aus dem öffentlichen Raum entfernt wird. 91 Persönlichkeiten aus Wels und ganz Österreich, darunter KZ-Überlebende, Schriftsteller wie Michael Köhlmeier, Künstler wie Katharina Stemberger und Cornelius Obonya, aber auch der frühere Bundeskanzler Franz Vranitzky - haben die Forderung Ende April in einem Offenen Brief unterstützt.

News

Versammlungsanzeige

ÖVP verbreitet Unwahrheiten über die Befreiungsfeier in Mauthausen

Wir sind erschüttert über die Unwahrheit, die die ÖVP über die Befreiungsfeier in Mauthausen verbreitet.

Unwahrheit: "Die Befreiungsfeier wurde als Demonstration angemeldet" - FALSCH

Wir haben auf Vorschlag der BH Perg und in Zusammenarbeit mit dem LVT OÖ ganz offiziell eine Versammlung angemeldet. Dass diese Versammlung im Gehen stattfinden muss, um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten, war eine Auflage der Behörde. Wir haben diese Auflage als sinnvoll erachtet und uns daran gehalten. Wenn Abgeordnete der ÖVP im Parlament Maßnahmen beschließen und sich dann wundern, dass sich das Mauthausen Komitee an die beschlossenen Auflagen hält, ist diese Verwunderung ein parteipolitisches Manöver, das gerade bei einer Gedenkveranstaltung unpassend ist.

Unwahrheit: "Die Befreiungsfeier ist von einer 1. Mai-Veranstaltung nicht mehr auseinander zu kennen (Abgeordneter Martin Engelberg)" - FALSCH

Dieser Vorwurf beleidigt die Überparteilichkeit dieser Veranstaltung.
Es beleidigt die vielen VertreterInnen von Katholischer Jugend, Jungschar, Mittelschüler Kartellverband etc., die bei dieser Befreiungsfeier anwesend waren. Als Beweis ein 1-minütiges Video dazu. Das heißt auch dieser Vorwurf ist parteipolitisch motiviert.

Wir sind empört, dass gerade eine Regierungspartei, um von ihrem eigenen Schlamassel abzulenken, den unwürdigen Weg geht, eine internationale Befreiungsfeier zu boykottieren und auf der anderen Seite ihr die Überparteilichkeit abspricht. Das verletzt die Würde der Veranstaltung und verletzt die Würde des Gedenkens.

Schämt euch!

Virtuelles Gedenken 2021

  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Ömer, 14 Jahre, Schüler der Mittelschule Mauthausen
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Noah, 14 Jahre, Schüler der Mittelschule Mauthausen
  • Melanie Grubner, Mauthausen Außenlager-Guide, erzählt in diesem Video über den KZ-Überlebenden Ladislaus Szücs. Als Arzt versuchte er anderen Häftlingen zu helfen.
  • Gedenkzug mit Jugendlichen anlässlich der Wiederkehr des Befreiungstages des KZ-Außenlagers Gunskirchen.
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Jennifer, 14 Jahre, Schülerin der Mittelschule Mauthausen
  • Melanie Grubner ist Mauthausen Außenlager-Guide und gibt einen Überblick zum Rundgang im ehemaligen KZ-Außenlager Melk.
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Stefanie, 14 Jahre, Schülerin der Mittelschule Mauthausen
  • Virtuelle Gedenkwochen Statement Mario, 14 Jahre, Schüler der Mittelschule Mauthausen
  • Die grüne Landtagsabgeordnet Veronika Nitsche betont in ihrem Statement das Vielfalt eint. Danke für den Beitrag!
  • Die Wiener Symphoniker haben eigens für das virtuelle Fest der Freude die symphonische Dichtung "Miserae" des deutschen Komponisten Karl Amadeus Hartman aufgenommen.
Hintergrundbild

WebsiteWebsiteWebsite

Angebote für Jugendliche

Auf Basis des Vermächtnisses der Überlebenden stellt das MKÖ zahlreiche Angebote für Jugendliche bereit. Bei allen Vermittlungsangeboten ist es wichtig einen Bezug zu den Lebensrealitäten der jungen Menschen zu setzen. Sie haben das Ziel das Demokratiebewusstsein und ein Miteinander zu fördern sowie Vorurteile und kulturelle Barrieren abzubauen.

DownloadDownload

Mauthausen-Außenlager-App

Informationen, Fotos, Videos zur Geschichte der ca. 49 Außenlager des KZ Mauthausen sowie Beiträge von KZ-Überlebenden sind hier zu sehen. Mit dem Download der App werden interaktive Touren möglich.

close

Video Internationale Gedenk- und Befreiungsfeier 2021