Programm Gedenk- und Befreiungsfeiern

Die Durchführung der geplanten Gedenk- und Befreiungsfeiern ist abhängig von der Entwicklung des Virus Covid-19 und den behördlichen Auflagen.

Download Programm Gedenk- und Befreiungsfeiern 2020

Samstag, 13. Juni 2020
Slowenien
Gedenkstätte Loibl Süd
Slowenien
11:00

Findet nicht statt auf Grund der Covid 19 Pandemie - Gedenk- und Befreiungsfeier am Ort des ehemaligen KZ-Außenlager Loibl-Süd

Samstag, 27. Juni 2020
Bretstein
Gedenkstätte KZ-Außenlager Bretsteingraben
Steiermark
Gedenkfeier-Bretstein-Steiermark-MKOE-copyright Katja Heiden
11:00

Findet nicht statt auf Grund der Covid 19 Pandemie - Gedenkfeier am Ort des ehemaligen KZ-Außenlager Bretstein

Grußworte durch Obfrau Katja HEIDEN und Obfrau-Stellvertreterin Grete GRUBER; Präsentation von SchülerInnen des BG/BRG - Judenburg mit Druckgraphiken und Textauszügen von Interviews mit Flüchtlingen und anderern, deren Situation in unserer Gesellschaft als prekär zu beschreiben ist, oder die von Ausgrenzung aus dieser permanent bedroht sind.

Sonntag, 28. Juni 2020
Bad Eisenkappel, Železna Kapla
Koprein, Petzen 3, Peršmanhof
Kärnten
14:00

Findet nicht statt auf Grund der Covid 19 Pandemie - Gedenkfeier am Peršmanhof

in Erinnerung an die Opfer beim Peršman, aber auch beim Hojnik. Der Bergbauernhof der kärntner-slowenischen Familie Sadovnik war ab 1942 ein wichtiger Stützpunkt der Widerstandsbewegung, die sich ausgehend von Jugoslawien auch in Kärnten ausbreitete. Kurz vor Kriegsende bezahlten die Familien Sadovnik und Kogoj die Unterstützung des Widerstands mit dem Tod von elf Familienangehörigen. Mitglieder des SS- und Polizeiregiments 13 verübten in den letzten Kriegstagen am Peršmanhof ein Massaker, das nach Kriegsende zu einem Symbol ihrer kollektiven Leiderfahrungen wurde. Das Verbrechen blieb justiziell ungesühnt.

Samstag, 4. Juli 2020
Goldegg
Böndlsee
Salzburg
Gedenkfeier-Goldegg-Salzburg-copyright-MKOE
09:00

Findet nicht statt auf Grund der Covid 19 Pandemie.

Auf den Spuren der Goldegger Wehrmachtsdeserteure - Wanderung vom Böndlsee Goldegg Weng zur Hirtenkapelle

Gedenkstein
Salzburg
Gedenkstein-Goldegg-Salzburg-copyright-MKOE-Chalupny
17:00

Findet nicht statt auf Grund der Covid 19 Pandemie.

Gedenkfeier in Erinnerung an die Opfer der Gestapo-Razzia am 2. Juli 1944. Gedenkrede: Erich HACKL, Ehrenschutz: Nationaltratsabgeordnete Sabine SCHATZ, musikalische Gestaltung: Paul GULDA

 

Mittwoch, 8. Juli 2020
Präbichl
Schi-Arena
Steiermark
10:00 - 12:00

Findet nicht statt auf Grund der Covid 19 Pandemie - Lebensmarsch

Treffpunkt zum Marsch auf dem Weg der ehemaligen Häftlinge über die Almhäuser zur Passhöhe.

Mahnmal, Passhöhe
Steiermark
11:00

Findet nicht statt auf Grund der Covid 19 Pandemie - Gedenkfeier in Erinnerung an die Opfer des ehemaligen KZ-Außenlager Eisenerz

Samstag, 25. Juli 2020
Greifenburg
Bahnhof/Denkmal
Kärnten
Gedenkfeier-Greifenburg-Kaernten-copyright-MKOE
17:00

Virtuelle Gedenkveranstaltung

Gedenkfeier für die Verfolgten des Nationalsozialismus im Oberen Drautal. Mit: Bürgermeister Josef BRANDNER, Dr. Arie Jan MEIJER, Ouderkerck op d'Ijssel/Niederlande: Der Zwangsarbeiter Marinus Oosterom und die Rüstungsproduktion in Greifenburg; Verein aegide; Auf Wunsch der Angehörigen spricht der evangelische Pfarrer Peter DROST. Hans-Peter PROFUNSER bringt gemeinsam mit der Cousine von Marinus Oosterom, Gerrie MIDDELKOOP-OOSTEROM und seinem Neffen Piet BLONK die Gedenktafel an.

Donnerstag, 17. September 2020
Melk
Birago-Pionieskaserne, Prinzlstraße 22
Niederösterreich
16:00

Gedenktafelenthüllung unter Einbeziehung von Religionsgemeinschaften und Opfergruppen

75 Jahre nach der Befreiung des KZ Mauthausen wird an der Außenmauer der Birago-Pionierkaserne eine Gedenktafel enthüllt, die erstmals auf die Geschichte des Kasernenareals als KZ-Außenlager-Standort hinweist. Rund 14.400 KZ-Häftlinge waren zwischen 21.4.1944 und 15.4.1945 auf dem Gelände der Birago-Kaserne eingepfercht und mussten in der nahen Stollenanlage unter dem Wachberg bei Roggendorf Zwangsarbeit leisten. Das KZ-Außenlager Melk war somit eines größten Außenlager des Mauthausen-Komplex, in dem fast 5.000 Männer binnen eines Jahres zu Tode gebracht wurden.

Pionierbataillon 3 / Land Niederösterreich / Stadtgemeinde Melk / KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Mauthausen Komitee Österreich / MERKwürdig – Zeithistorisches Zentrum Melk

Sonntag, 20. September 2020
Melk
Hauptplatz Melk, Stift Melk, Pfarrkirche, KZ-Gedenkstätte
Niederösterreich
10:00 - 22:00

12-Stunden Konzert wider Gewalt und Vergessen mit mehr als 30 Musikformationen (Details folgen)

Ausgehend vom Gedenken an die Opfer des Konzentrationslagers Melk widmen wir den 14.400 Häftlingen des Melker Lagers je 3 Sekunden Musik. In Summe sind dies 12 Stunden – als Zeichen des Erinnerns –  zugleich jedoch auch Zeichen für Respekt und Zivilcourage. Erst recht 75 Jahre nach der Befreiung Österreichs und Europas vom nationalsozialistischen Terror.

 

Seiten

Hintergrundbild