Programm Gedenk- und Befreiungsfeiern

Die Durchführung der geplanten Gedenk- und Befreiungsfeiern ist abhängig von der Entwicklung des Virus Covid-19 und den behördlichen Auflagen.

Download Programm Gedenk- und Befreiungsfeiern 2021 (PDF)

Sonntag, 16. Mai 2021
Mauthausen
Internationale Befreiungsfeier
Oberösterreich
Virtuelle Internationale Gedenk und Befreiungsfeier 2020
11:00

Internationale Befreiungsfeier 2021 "Vernichtete Vielfalt"

Am Sonntag, dem 16. Mai 2021, jährt sich die Befreiung des KZ Mauthausen bereits zum 76. Mal. Anlässlich der Befreiung des KZ Mauthausen findet die Internationale Gedenk- und Befreiungsfeier wieder in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen statt – diesmal in Form eines Gedenkzugs mit reduzierter TeilnehmerInnen-Anzahl. Die behördlichen Vorgaben der Covid-19-Maßnahmen werden hier berücksichtigt. Um die Befreiungsfeier dennoch einem breiten Publikum zugänglich zu machen, wird das Gedenken live auf den Online-Kanälen des Mauthausen Komitee Österreich gestreamt und von ORF III übertragen. Das Jahresthema der Gedenk- und Befreiungsfeiern 2021 widmet sich der Vielfalt an Opfergruppen, die von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Die Internationale Befreiungsfeier ist die größte Gedenk- und Befreiungsfeier weltweit.

Weitere Informationen zur Übertragung, Anreise und Ablauf unter www.mkoe.at/gedenk-und-erinnerungsarbeit/gedenk-und-befreiungsfeiern

Bitte wählen Sie ein Monat.
Montag, 25. Januar 2021
Waizenkirchen
Waffen-SS-Denkmal, Stillfüssing
Oberösterreich
Gedenkveranstaltung-Stillfüssing-Oberoesterreich-01
18:30

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages wird zu einer Mahnwache für die Opfer des Nationalsozialismus eingeladen. Es wird an die vielen Millionen Menschen, die das Terror-Regime ermordet hat, erinnert! Ein Grab in Stillfüssing, in dem 13 Gefallene der Waffen-SS beerdigt sind, dient als Denkmal und als Pilgerstätte für Rechtsextremisten.

Donnerstag, 4. Februar 2021
Gallneukirchen
Mahnmal für den Frieden, Anton-Riepl-Straße
Oberösterreich
19:00

Gedenkkundgebung am Mahnmal für den Frieden

Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen wird anstelle einer Gedenkkundgebung mit Publikum ein Video gestaltet, das voraussichtlich ab 1. Februar in regionalen TV-Sendern und in sozialen Medien ausgestrahlt und verbreitet wird. www.mkgallneukirchen.at

Gedenkstein, Haupstraße 7
Oberösterreich
Gedenkveranstaltung-Gallneukirchen-Oberoesterreich-(c) Rupert Huber
19:30

Gedenken an die "Euthanasiemorde"

Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen wird anstelle einer Gedenkkundgebung mit Publikum ein Video gestaltet, das voraussichtlich ab 1. Februar in regionalen TV-Sendern und in sozialen Medien ausgestrahlt und verbreitet wird. www.mkgallneukirchen.at

Freitag, 5. Februar 2021
Mauthausen
Virtuelle Wanderung, www.perspektive-mauthausen.at
Oberösterreich
ZeitgeschichtlicheWanderung-perspektiveMauthausen-(c) Walter Hofstätter
19:00

Virtuelle zeitgeschichtliche Wanderung zur Mühlviertler Menschenhatz

mit anschließendem Zeitzeugengespräch mit Anna HACKL. Den Covid-Schutzmaßnahmen entsprechend findet in diesem Jahr die Wanderung virtuell statt. Ausgehend von der KZ-Gedenkstätte Mauthausen folgt die Wanderung den Spuren der in der Nacht von 1. auf 2. Februar 1945 entflohenen KZ-Häftlinge. Die virtuelle zeitgeschichtliche Wanderung endet im Haus der Familie Langthaler, wo es ein virtuelles Gespräch mit Anna HACKL gibt. Alle Infos und Links zu Teilnahme unter: www.perspektive-mauthausen.at; zur direkten Beteiligung am virtuellen Zeitzeugengespräch ist Ihre Anmeldung erforderlich: perspektivemauthausen@gmail.com

Mittwoch, 17. Februar 2021
Wels
Virtueller Aschermittwoch, YouTube-Kanal der Welser Initiative gegen Faschismus
Oberösterreich
18:00

Politischer Aschermittwoch

Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen wird die jährliche Veranstaltung "Politischer Aschermittwoch" virtuell mit einem Beitrag von Bundeskanzler a.D. Franz VRANITZKY stattfinden. Die Antifa lässt sich auch von Corona nicht stoppen und setzt das erfolgreiche Politik-Format zum Aschermittwoch heuer bereits zum 11. Mal in Szene. Die Welser Initiative gegen Faschismus stellt das Video am kommenden Aschermittwoch um 18 Uhr auf ihren Onlinekanal. Hier geht's zur Virtuellen Plattform.

Ansprechpartner: Mag. Werner RETZL, Vorsitzender: w.retzl@eduhi.at; Mag. Christian STÖBICH, Kassier: christian.stoebich@aon.at

Samstag, 27. März 2021
Oberwart
Virtuelle Tagung, cms.refugius.at
Burgenland
14:00

Virtuelle Tagung - "Zukunft als Bedrohung? Zukunft als Chance!"

Mit Rechtspopulismus, Antifeminismus, Antisemitismus, Rassismus und Verschwöhrungstheorien wird Stimmung gegen Demokratie, Freiheit und Vielfalt gemacht. Wie und wohin haben sich unsere Demokratie und unsere demokratische Gesellschaft unter dem Einfluss der "Corona-Krise" entwickelt? Wird die Krise unsere Gesellschaft noch mehr spalten oder wird sie sie gerechter machen? Die online angebotenen Referate sollen auch ein kritischer Gradmesser dafür sein, was sich an populistischen, autokratischen, inhumanen Verhältnissen und Strukturen in den vergangenen Monaten eingeschlichen oder verstärkt hat.

Sonntag, 28. März 2021
Rechnitz
Virtuelle Gedenkfeier, cms.refugius.at
Burgenland
Gedenkfeier-Rechnitz-Burgenland-copyright-MKOE
16:00

Virtuelle Gedenkfeier für alle Opfer des Südostwallbaus

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird die Gedenkfeier für alle Opfer des Südostwallbaus heuer nicht wie gewohnt beim Kreuzstadl in Rechnitz stattfinden. Ein Video des Gedenkaktes (Mitwirkende u.a.: Paul GULDA, Vorsitzender Verein RE.F.U.G.I.U.S.; Schlomo HOFMEISTER, Rabbiner; Martin KRAMELHOFER, Bürgermeister Rechnitz; Bogdan LAKETIC, Akkordeon) ist auf der Homepage abrufbar.

Donnerstag, 1. April 2021
Gleisdorf
Service-Center Gleisdorf
Steiermark
Radtour-Service-Center-Gleidsdorf (c) MKÖ Wolfgang Seereiter
13:00 - 18:00

Zeitgeschichtliche Radtour "Solidarität im April 1945"

Eine oststeirische Familie als Lebensretter ungarisch-jüdischer ZwangsarbeiterInnen. Fachkundig begleitet von Engelbert KREMSHOFER, Buchautor und Regionalforscher.

Geplante Route: Gleisdorf, Nitscha, Prebuch, Großpesendorf, Prebensdorf, Gnies, Dörfl, Gschmaier - Streckenlänge 31 km. Retour parallel zur B65 - Streckenlänge 19 km.

Anmeldung

Montag, 5. April 2021
Graz-Liebenau
Maria Cäsar Park, Erinnerungstafel am Grünanger, Angergasse 78
Steiermark
Gedenkfeier-Graz-Liebenau copyright MKOE
16:00

Gedenkfeier für die Opfer des Todesmarsches ungarischer Jüdinnen im Lager Liebenau, die ZwangsarbeiterInnen und die Frauen, die sich Zwangsabtreibungen und medizinischen Versuchen unterziehen mussten

Programm: Christoph WUNDRAK, Flügelhorn; Dr. Rainer POSSERT, Begrüßung; Ansprachen: Univ.Prof. Dr.in Barbara STELZL-MARX, L. Boltzmann Institut Graz; HR Dr. Heinz ANDERWALD, Mitglied der jüdischen Gemeinde Graz. Die aktuellen Covid-19-Maßnahmen werden bei der Gedenkfeier eingehalten.

Anmeldung

Samstag, 10. April 2021
Peggau
Evangelische Pfarre, St.Margarethenstr. 4
Steiermark
11:00

Gedenkrundgang

auf dem Weg der Häftlinge von den Arbeitsstätten zum ehemaligen Lagergelände.

Anmeldung

Seiten

Hintergrundbild