Manuel GARCIA BARRADO

PERSPEKTIVE MAUTHAUSEN

Garcia Barrado, geboren am 1. Jänner 1918 in Madrid, war Mitglied der Juniorenmannschaft des Fußballclubs Real Madrid. Im Juli 1936 schloss er sich einer sozialistischen Widerstandsgruppe gegen den drohenden faschistischen Putsch von General Franco an. 1937 nahm er an der Verteidigung Madrids auf der Seite der Republikanischen Spanier teil. Am 2. April 1939 musste er nach Frankreich fliehen. Am 4. März 1941 wurde er in das Konzentrationslager Mauthausen interniert. Nach der Befreiung verblieb er in Mauthausen, wo er bis zu seinem Tod am 5. Dezember 2006 lebte.

Hintergrundbild