Daniel CHANOCH

Nur wenige Menschen wissen davon, aber es darf nicht vergessen werden: Das KZ Gunskirchen war ein Stück Hölle auf Erden – für uns, die wir dort gelitten haben, war es das schrecklichste Lager, auch verglichen mit anderen Nazi-Lagern wie Dachau, Auschwitz-Birkenau oder Mauthausen. Die Zustände waren eine Schande für die Menschheit. Die Häftlinge wurden mit zynischer Brutalität behandelt. 95% von uns wurden ermordet. All das geschah – nach Jahren des Leidens und der Massenvernichtung – in den letzten zehn Tagen vor dem Ende des Dritten Reichs. Die Todesmaschinerie der Nazis funktionierte bis zum allerletzten Moment, um Hitlers Besessenheit Genüge zu tun. Unser Dank gehört den Befreiern von der 71st Infantry Division der US Army, die uns das Leben gerettet haben – denn jeder weitere Tag Verzögerung hätte noch viele weitere Menschenleben gekostet.

Diese Schlussepisode der Naziherrschaft soll auf ewig in Erinnerung bleiben – im Namen der tausenden Opfer, die auf ewig verstummt sind.

Hintergrundbild