Verleihung des 17. Toleranzpreises an KZ-Überlebenden Marko Feingold

Druckversion

Das Mauthausen Komitee Österreich gratuliert seinem Vorstandsmitglied Marko Feingold zur Verleihung des 17. Toleranzpreises der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Mit dem Preis werden Verdienste um Toleranz und Dialog gewürdigt.

Marko Feingold überlebte mehrere Konzentrationslager, darunter das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz sowie die Konzentrationslager Dachau und Buchenwald. Marko Feingold wird in einigen Monaten 105 Jahre alt und setzt sich bis heute für eine aktive Erinnerungskultur und ein "Niemals wieder" ein. Marko Feingold ist Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg.

Die Verleihung des Toleranzpreises findet am Samstag, 20. Jänner 2018, um 11 Uhr im SN-Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg statt. Der Eintritt ist frei.

Jetzt spenden!Mitglied werdenRechtsextremismus meldenMauthausen SchwurBefreiungsfeier 06.05.2018Fest der Freude 08.05.2018